Basic-Fit beschleunigt Tempo seiner Club-Eröffnungen

Bis Ende 2022 strebt Basic-Fit 1.250 Clubs an, bis 2025 sollen es 2.000 Clubs sein und bis 2030 will Basic-Fit sein Netzwerk auf 3.000 bis 3.500 Clubs ausbauen. Der Umsatz soll im Jahr 2022 auf 800 bis 850 Mio. Euro steigen, verglichen mit 515 Mio. EUR im Jahr 2019.

Basic-Fit N.V., Europas größter Fitnessbetreiber mit über 1.000 Clubs und 2,25 Millionen Mitgliedern, hat heute ein Update zu seiner Strategie und seinen Wachstumsplänen für den Zeitraum 2022 bis 2025 vorgelegt:

Das Unternehmen wird das Tempo der Club-Eröffnungen weiter beschleunigen, und zwar auf 200 bis 300 Clubs pro Jahr, was eine deutliche Steigerung gegenüber den 100 bis 150 Eröffnungen der letzten fünf Jahre darstellt. Bis Ende 2022 strebt Basic-Fit 1.250 Clubs an, bis 2025 sollen es 2.000 Clubs sein. Bis 2030 will Basic-Fit sein Netzwerk auf 3.000 bis 3.500 Clubs ausbauen. Die Wachstumsstrategie von Basic-Fit und die fortgesetzte Erholung nach der Aufhebung der meisten COVID-19-bezogenen Regierungsmaßnahmen seit Mai werden voraussichtlich zu einem Umsatz von 800 bis 850 Mio. EUR im Jahr 2022 führen, verglichen mit 515 Mio. EUR im Jahr 2019 (vor COVID), sofern keine unvorhergesehenen Umstände eintreten, einschließlich strengerer COVID-bezogener Maßnahmen als derzeit.

Quelle: Basic-Fit
Bild: Basic-Fit

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

... und immer informiert bleiben





  Ich bin damit einverstanden, dass mich der Betreiber und Herausgeber über ausgewählte Themen informieren darf. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Es gilt die Datenschutzerklärung, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.


*) Pflichtfeld.